Was ist schön und ästhetisch?

Haben Sie sich schon einmal überlegt, warum Sie einen Menschen schön finden? Gibt es Merkmale, die Ihnen an vielen Menschen gut gefallen, an anderen aber nicht? Sind es Details oder die Gesamtheit, die ein Gesicht schön machen? Und hat sich Ihr Geschmack schon einmal deutlich verändert?

 

Schönheit im Laufe der Zeit

Schönheit ist abstrakt. Man kann nicht darüber streiten. Oder doch? Nicht nur, dass jeder Mensch andere Dinge als schön empfindet. „Ästhetik“ ist eine philosophische Disziplin, die sich mit der Bedeutung von Schönheit beschäftigt.

Doch wie die Philosophie wandelt sich auch das, was man unter Schönheit versteht. Denken Sie an das, was den Menschen heute wichtig ist, und was er weiß. Viele Menschen sehen heute einen schönen Menschen in einem gesunden, vitalen und schlanken Menschen.

Aber auch das Stichwort „gesund aussehen“ kann im Laufe der Zeit etwas anderes bedeuten. War die Sonnenbräune vor wenigen Jahren noch der Inbegriff von gesundem Dasein (außerdem war sie eine Art Statussymbol, da sie davon zeugte, dass der Urlaub in südlichen Gefilden stattfinden konnte), ist es heute eher die Blässe, die zwar nicht mehr als „vornehm“, aber als „gesund“ und hautkrebsvermeidend gilt.

In anderen Zeiten gelten unterschiedliche Werte. Das wiederum hat viel mit kultureller Erfahrung zu tun. In Ländern, in denen Hunger herrscht, gilt eine füllige Figur als Statussymbol. In Deutschland zur Barockzeiten galt Fruchtbarkeit als eine wichtige Eigenschaft. Und Frauen mit Körperfüllen galten eben als fruchtbar und damit als schön.

Aber Schönheit ist auch durchschnittlich

Das klingt vielleicht komisch, wenn Sie an jemanden denken, der atemberaubend schön ist. Es ist auch nur provokant formuliert. Es gibt tatsächlich Berechnungen, die vorhersagen, ob jemand attraktiv wirkt. Der sogenannte „Goldene Schnitt“ ist ein Verhältnis unterschiedlicher Längen, die im Gesicht oder auch auf dem Körper gemessen werden. Verschiedene Forschungsgruppen zur Attraktivität haben dabei gezeigt, dass attraktive Gesichter in etwa „durchschnittliche“ Längenverhältnisse zeigen.

Schönheits-Operationen und Treatments

Die ersten Schönheitsoperationen fanden Ende des 19. Jahrhunderts statt und waren Korrekturen: Das Anlegen von Ohren oder das Verkleinern von Nasen. Die Motivation war, dass sich die ersten Patienten der ästhetischen Chirurgie mit ihrem Gesicht unwohl fühlten oder gar gehänselt wurden. Die Medizin der Zeit erkannte damals an, dass die Psyche durch „die Abweichung vom Unnormalen“ negativ beeinflusst wird.

Viel Erfahrung sammelten die Chirurgen durch die extremen Verstümmelungen von versehrten Soldaten aus dem 1. Weltkrieg.
Die Begründung, dass sich jemand mit seinem Gesicht oder Körper, etwa der zu kleinen Brust oder mit den Akne-Narben nicht wohl in seiner Haut fühlt, ist geblieben. Nur es gibt viele neue Möglichkeiten.

Schönsein heißt jung aussehen

Seit einigen Jahren wird unser Schönheitsbild sehr stark durch die Medien geprägt. Der Wunsch nach ewig jungem Aussehen ließ das Liften in Mode kommen.
In den 80er Jahren wurde das Liften populär – hauptsächlich bei denen, die sich das leisten konnten. Liften verspricht eine Weile Faltenfreiheit, hat jedoch unter anderem den Nachteil, dass das Gesicht durch den Verlust von Unterhautfettgewebe schmal und hager aussieht. Unter dem „blühenden Leben“ stellen wir uns eigentlich etwas Anderes vor.

Die Lösung heute sind Filler in Kombination mit Botox!

Die Falten werden durch das Botox gemindert. Nicht die Haut wird operativ straff gezogen, sondern die Muskeln unter der Haut, die die Mimik steuern, werden sanft entspannt.
Filler dagegen gleichen den Volumenverlust aus. Das Gesicht behält dadurch etwas von dem „Babyspeck“ (übertrieben gesagt). Das ist das, was ein Gesicht jung aussehen lässt: Fülle.
Ein großer Vorteil ist, dass Botox und Filler mit Injektionen auskommen und kein operativer Eingriff nötig ist.

Broschüre

Cover der Beauty-BroschüreVon Gesichtspeeling mit Fruchtsäuren bis zur Fußmassage, vom Abend-Make-Up bis zur aufwändigen Laserbehandlung für langfristige Effekte: Laden Sie unsere Broschüre herunter und informieren Sie sich über unsere vielfältigen Leistungen für die Haut von Kopf bis Fuß. Sie finden darin Angebote aus dem Bereich Laserbehandlungen, Ästhetische Medizin und Medizinischer Kosmetik.

Für Ihre strahlend schöne Haut.