Junge Haut dank Laser: Wie wir mit Lasertreatments Ihre Haut verjüngen können

Ob es die ersten Lachfalten sind oder auch die größeren Mimikfalten- die Zeichen der Zeit auf unserer Haut sind vielfältig und meist unerwünscht.  Lesen Sie hier, warum und wie uns die Haut älter aussehen lässt und welche Möglichkeiten eine Laserbehandlung dagegen bietet, uns unser jugendlich attraktives Aussehen zurück zu geben.

 

Zum„Altern“ gehören unterschiedliche Prozesse, die unterschiedlich früh oder spät beginnen und unterschiedlich schnell verlaufen. Das geschieht zum Einen aufgrund der persönlichen „inneren Uhr“ oder dem persönlichen genetischen Programm. Angewohnheiten und Verhaltensweisen wie Ernährung, Bewegung, Rauchen, Sonnenbaden, usw. haben auch Einfluss auf das Erscheinungsbild.

Was lässt uns alt aussehen?

Die großen Mimikfalten entstehen unter anderem, weil mit dem Alter Fettgewebedepots unter der Haut kleiner werden. Aus diesem Grund hängt die Haut am Gesicht herunter und bildet Falten wie z.B. die Nasolabialfalte.

Kleine Fältchen entstehen durch den Verlust von Feuchtigkeit. Die verlangsamte Zellteilung verursacht außerdem eine Verminderung der Kollagen. Dies ist die Stütze der Hautzellen. Die Haut verliert mit dem Kollagen an Elastizität. Doch nicht nur Falten sind die Folge, auch Tränensäcke bilden sich so schneller aus.

Weil die Durchblutung schlechter wird, wird die Haut dünner und heller. Hierdurch werden kleine Adern sichtbar. Um die Augen herum erscheinen Ringe. Außer Falten und Fältchen verändern sich die Pigmente der Haut: Die sogenannten Altersflecken sind ein Spätfolge der Zeit, die wir ungeschützt in der Sonne verbracht haben. Die Pigmente lagern sich konzentriert in den Zellen der Haut ab. Und zwar an die Stellen der Haut, die der Sonne am stärksten ausgesetzt waren: an den Sonnenterassen des Gesichts und den Händen. Sie sind also gut sichtbar.

Bei Frauen kommt es manchmal durch hormonelle Veränderungen auch zu verstärktem Haarwuchs im Gesicht. Das verbinden wir zwar nicht direkt mit dem Alter, ist aber dennoch eine unerwünschte Folge einer Veränderung im Alter.

Was können Laser dagegen tun?

Unterschiedliche Lasertreatments können einige, wenn auch nicht alle dieser Merkmale bekämpfen und reduzieren:

  • Laser zur Neubildung von Kollagen

Die Kollagenneubildung lässt sich durch „Kollagenshrinking“ oder durch das Lasern kleinster Kanäle in der Haut anregen.

Beim Kollagenshrinking schrumpfen die Fasern als Folge der Wärmeeinwirkung des Lasers. Das regt die Hautzellen zur Neubildung von Kollagen an.

Die Fraktionierte Lasertherapie dagegen setzt feine Kanäle in die Haut. Daneben bleiben Areale der Haut unbehandelt. Aus diesen Arealen setzt die Heilung der Haut ein- was mit der Produktion von Kollagen verbunden ist.

  • Gegen unerwünschte Pigmentflecken setzen wir den Erbium:YAG-Laser ein. Dieser erhitzt die pigmentierten Zellen, wodurch sie platzen.
  • Zum Zerstören der Haarwurzeln: Die Entfernung der Haare mittels Laser ist besonders bei hellen Haaren schwierig. Der Laser wirkt durch das Schwingen der Melaninpigmente in den Haarwurzeln, wodurch diese zerstört werden. Helle Haare beinhalten wenig Pigmente, wodurch der Laser nicht effektiv ist.

Ein Laser kann das Unterhautfettgewebe nicht wieder auffüllen. Dafür stehen uns die Möglichkeiten des Vycross 8Point Lifts zur Verfügung.

Lasertreatments bieten vielfältige Möglichkeiten, um die Haut zu verjüngen. Welche der Behandlungen für Ihre Haut die richtige ist, können wir im Gespräch klären.

Broschüre

Cover der Beauty-BroschüreVon Gesichtspeeling mit Fruchtsäuren bis zur Fußmassage, vom Abend-Make-Up bis zur aufwändigen Laserbehandlung für langfristige Effekte: Laden Sie unsere Broschüre herunter und informieren Sie sich über unsere vielfältigen Leistungen für die Haut von Kopf bis Fuß. Sie finden darin Angebote aus dem Bereich Laserbehandlungen, Ästhetische Medizin und Medizinischer Kosmetik.

Für Ihre strahlend schöne Haut.