Warzen: Unschön und ansteckend

Fast jeder hatte schon einmal eine Warze. Sie sind häufige Begleiter auf der Haut von Kindern. Sie werden in den allermeisten Fällen durch Papillomaviren verursacht. Dornwarzen hingegen haben ein Virus aus der Familie der Pockenviren als Ursache. Das bedeutet, dass Warzen in den meisten Fällen eine Infektionserkrankung sind. Zwar sind sie oft harmlos, aber ansteckend. Allein deswegen sollte man sie auch behandeln lassen.

 

Wo am Körper kann man Warzen bekommen?

Unter den Fußsohlen sind die Dornwarzen häufig: Diese wachsen nach innen und drücken daher schmerzhaft beim Laufen in den Fuß. Im Inneren habe sie oft schwarze Punkte. Das sind Einblutungen.

Auch an Armen und Händen sowie an den Füssen können Warzen auftreten. Meist sind dies die sogenannten Dellwarzen.
Warzen an der Haut sind selten gefährlich. Je nach Lage können sie aber stören, etwa weil sie an der Haut aufreißen oder drücken. Manchmal empfinden die Patienten auch Juckreiz.
Sie können stören: Druck, aufreißen, man bleibt daran hängen, sie werden verletzt. Dies erhöht die Ansteckungsgefahr.

Wo steckt man sich an?

Der alleinige Kontakt eines Virus mit der Haut reicht nicht immer für die Warzenbildung aus. Ist die Haut leicht geöffnet oder rissig, kann das Virus eindringen und die Infektion vorantreiben. Häufige Infektionsquellen sind:

  • Schwimmbad
  • Körperkontakt
  • Gemeinsames Benutzen von Handtüchern
  • Genitalwarzen: Geschlechtsverkehr

Wie können Warzen behandelt werden?

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Nicht alle werden sofort Wirkung zeigen, und Patienten müssen sich darauf einstellen, dass sie die eine oder andere Methode ausprobieren müssen.

  1. Tinkturen und Salben: Bestimmte Warzen können mit einer Salicylhaltigen Tinktur bestrichen werden. Diese weichen die Hornhaut auf, so dass die Schichten der Warze langsam abgetragen werden können. Dies benötigt ein paar Wochen, in denen die Behandlung konsequent durchgeführt werden muss. Manche Medikamente enthalten zusätzlich Stoffe, die das Wachstum der Hornhautzellen hemmen. Dazu gehört z.B. Fluorouracil-5.
  2. Vereisen: Mit flüssigem Stickstoff kann ein Hautarzt die Warze vereisen. Diese Behandlung kann auch mehrfach wiederholt werden, bis die Warze verschwunden ist. Wenn das Stechen während der Behandlung nicht mehr erträglich ist, kann auch ein Schmerzmittel gegen werden.
  3. Operative Entfernung: Auch ein Abtragen der Warze ist möglich. Diese Ops wurden früher sehr viel häufiger durchgeführt. Jedoch kann dadurch die Ansteckungsgefahr erhöht werden oder Narben hinterlassen.
  4. Laser: Laser werden hauptsächlich bei hartnäckigen Warzen angewendet.
  5. wIRA: Eine neuere Methode ist das wassergefilterte Infrarot A.
  6. TCA: Genitalwarzen werden häufig mit Trichloressigsäure verätzt.

Sehr häufig verschwinden Warzen auch ohne Zutun: Dann hat sich das Immunsystem gegen das Virus durchsetzen können.

Vermeidung von Warzen: damit es nicht in der Familie bleibt

Laufen Sie so wenig es geht barfuß in öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern, Turnhallen-Duschen, etc. Badeschuhe oder –latschen senke das Infektionsrisiko. Wenn ein Familienmitglied eine Warze hat, sollte es immer eigene Handtücher und Waschlappen benutzen.
Impfung gegen HPV- Vermeidung von manchen Genitalwarzen

Der Impfstoff „Gardasil“ vermittelt auch die Immunität gegen das Humane Papillomavirus Typ 16 und 11. Diese verursachen in der Regel Feigwarzen an den Genitalien. Gegen Hautwarzen ist der Impfstoff also nicht wirksam.

Besonderheit: Alterswarzen

Im Gegensatz zu den Dell- und Dornwarzen sind die Alterswarzen kein ansteckendes Phänomen. Es handelt sich um gutartige Tumore der Hornhaut. Diese können mit einem Erb-YAG-Laser oder einem CO2-Laser entfernt werden. Wichtig ist jedoch, dass ein Hautarzt diese Warzen entfernt, denn es ist schwer, Alterswarzen mit Sicherheit vom schwarzen Hautkrebs zu unterscheiden.   

Broschüre

Cover der Beauty-BroschüreVon Gesichtspeeling mit Fruchtsäuren bis zur Fußmassage, vom Abend-Make-Up bis zur aufwändigen Laserbehandlung für langfristige Effekte: Laden Sie unsere Broschüre herunter und informieren Sie sich über unsere vielfältigen Leistungen für die Haut von Kopf bis Fuß. Sie finden darin Angebote aus dem Bereich Laserbehandlungen, Ästhetische Medizin und Medizinischer Kosmetik.

Für Ihre strahlend schöne Haut.