Startbild Ästhetische Medizin

Vampire Lift, PRP-Therapie, Eigenbluttherapie

Was ist das? Wie wirkt es?

Die Therapie mit Blutplättchen-reichem Plasma macht sich zunutze, dass Blutplättchen Wachstumsfaktoren und Zytokine ausschütten. Durch die Injektion des Plasmas liegen diese aktiven Substanzen lokal begrenzt unter der Haut und werden dort aktiv.

Sie  regen die Bildung stützender Hautbestandteile an. Die Haut sieht danach erfrischt und neu aus.

Wir wenden das Vampire Lift zum Einen gegen Falten an, zum Anderen bieten wir Ihnen das Vampire Lift zur Reduktion von Narbengewebe an.

Wie läuft die Behandlung ab? Wie lange dauert sie? Ist sie schmerzhaft?

Zunächst entnehmen wir eine kleine Menge Blut. Im Labor arbeiten wir das Blut zu plättchenreichem Plasma auf.

Das Plasma injiziere ich in die Haut. Dort kann es seine Wirkung entfalten. Eine Sitzung dieser „einfachen“ Vampire-Lifting Prozedur dauert nicht einmal 15 Minuten.

Es sind Kombinationen von Behandlungen denkbar: Das sogenannte Cocktailing kombiniert das PRP mit Hyaluron (VampireHyaluron) oder mit Botox (VampireTox) um die Poren und etwaige Entzündungen zu reduzieren. Auch kann das Plasma durch das Microneedling in die Haut eingebracht werden (Plasma Needling). Das Needling bringt eine großflächigere Aufnahme des Plasmas in die Haut mit sich.

Schmerzen während der Behandlung vermeiden wir so gut wir können. Vor dem Microneedling wenden wir beispielsweise eine Anästhesiecreme an.

Was wird behandelt? Welche Stellen am Körper können behandelt werden?

In meiner Praxis wende ich das PRP / Vampire Lifting zur Hautauffrischung und für medizinische Anwendungen wie Haarausfall und Narben und Dehnungsstreifen an. Behandelbare Areale sind das Gesicht, der Hals, die Handrücken, das Dekolleté und die Kopfhaut.

Wie lange hält die Wirkung an?

Nach einer Narbenbehandlung benötigen Sie keine Auffrischung. Wiederholungen der Behandlung können eine Verbesserung des Effekts erzielen.

Die Anti-Aging-Behandlung hält für etwa 18 Monate an.

Wie oft darf ich es anwenden?

Eine Behandlungsserie besteht aus 3-6 Anwendungen im Abstand von einem Monat. Nach 6 Monaten hat die Methode zunächst ihr Wirkungsplateau erreicht. Sie können nach einem Jahr etwa mit Auffrischungsbehandlungen beginnen.

Wann darf ich kein Vampire Lifting bekommen?

Schwangeren oder stillenden Müttern wird vom Vampire Lifting abgeraten. Ebenso sprechen Hauterkrankungen, Infektionskrankheiten (Hepatitis, HIV), Störungen der Blutgerinnung, Autoimmunerkrankungen, Lebererkrankungen und Krebs gegen eine Behandlung. Geliftete Haut kann aber gut behandelt werden.

Sie sollten beachten, dass Rauchen und starke Sonnenexposition die Wirkung wieder zunichte machen kann. Planen Sie in der näheren Zukunft einen Urlaub in der Sonne, sollten Sie an guten Sonnenschutz denken.

Vorteile des Vampire Liftings (PRP-Therapie)

Das eigene Plasma wirkt nicht allergen. Es sind aus diesem Grund auch keine Hautreaktionen zu erwarten, wenn Sie keine weiteren Wirkstoffe anwenden.

Die Ausfallzeiten nach einem Vampire Lift sind kurz. Da eventuell kleinere Schwellungen auftreten, die wenige Tage benötigen um zurückzugehen, sollten Sie die Behandlung nicht zu kurz vor einer wichtigen Veranstaltung planen.

Besuchen Sie unsere Beauty-Seite!

Broschüre

Cover der Beauty-BroschüreVon Gesichtspeeling mit Fruchtsäuren bis zur Fußmassage, vom Abend-Make-Up bis zur aufwändigen Laserbehandlung für langfristige Effekte: Laden Sie unsere Broschüre herunter und informieren Sie sich über unsere vielfältigen Leistungen für die Haut von Kopf bis Fuß. Sie finden darin Angebote aus dem Bereich Laserbehandlungen, Ästhetische Medizin und Medizinischer Kosmetik.

Für Ihre strahlend schöne Haut.