Beckenbodenstraffung

Keine Spritze - Ohne OP - Keine Ausfallzeit

Eine Lösung ohne Operationen bei Inkontinenz und schwachem Beckenboden

Es gibt nicht DIE spezifische Ursache, durch die Harninkontinenz ausgelöst wird und es kann sowohl Frauen als auch Männer betreffen.
Mit Hilfe der hochintensiven fokussierten elektromagnetischen (HIFEM) –Technologie von EMSCULPT wird die tiefen Beckenbodenmuskulatur wieder gestrafft und die Blasenkontrolle zurückerlangt.
Die Patienten spüren bereits nach der ersten Sitzung den Unterschied.

Wie funktioniert es?

Der Patient sitzt voll bekleidet und bequem auf dem BTL EMSELLA Stuhl. Ein elektromagnetisches Feld wird erzeugt, das tausende supramaximale Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur erzeugt. Die Behandlung dauert 30 Minuten und ist schmerzfrei.

Wie oft wiederholt man die Behandlung?

Im Abstand von 3-4 Tagen werden durchschnittlich 6 Behandlungen durchgeführt. Das kann aber je nach Behandlungsplan variieren.

Für wen ist die Behandlung geeignet?

Im Profisport wird die Behandlung eingesetzt, weil es auch die Körpermitte (unteres Rücken- und Bauchmuskeln) und damit die Leistungsfähigkeit stärkt.
Im medizinischen Bereich wird BTL EMSELLA bei einer vorhandenden Inkontinenz eingesetzt. Frühzeitig eingesetzt kann der Betroffene damit eine Operation umgehen.

Gibt es Ausfallzeiten?

Nein. Die Behandlung ist nicht-invasiv und schmerzfrei. Sie können danach wieder voll in den Alltag starten.

Funktioniert das wirklich?

Ja. EMSCULPT wurde von mehreren unabhängigen klinischen Studien aus den USA auf den Erfolg und die Wirksamkeit bestätigt.

Wie schnell sehe ich das Ergebnis?

Sie werden direkt nach der ersten Behandlung einen positiven Effekt spüren. Für ein langanhaltendes Resultat empfehlen wir mehrere Anwendungen.

Einige Dienstleistungen können nur mit Hilfe von Cookies gewährleistet werden:

  • Google reCaptcha
  • Google Font
Mehr dazu, was Cookies sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu?