Lasermedizin

Seit vielen Jahren ist die Lasermedizin aus dem Bereich der Dermatologie und vielen anderen Gebieten nicht mehr wegzudenken.

Sowohl im ästhetischen wie auch medizinischen Bereich finden Laser täglich ihren Einsatz.

In unserer Laserabteilung wird mit den neusten Lasern gearbeitet. Stolz dürfen wir uns „Referenzzentrum der Firma Asclepion“ nennen. Die Laser werden regelmäßig erneuert und Therapien immer auf dem neusten Stand der Medizin angeboten. 20 unterschiedliche Lasersysteme stehen zur Verfügung, so dass alle medizinischen und ästhetischen Indikationen behandelt werden können.

Bei allen apparativen Möglichkeiten wird vor allem aber der Patient mit seinen Hautveränderungen in den Vordergrund gestellt.

Vor jeder Lasertherapie findet ein ausführliches Aufklärungsgespräch und Beratungsgespräch statt, in welchem Vor- und Nachteile aufgezeigt werden und ein für den jeweiligen Patienten maßgeschneidertes Behandlungskonzept erarbeitet wird. Lasern bedeutet nämlich auch mit ein paar Nachwirkungen für einige Tage zu leben: Schwellungen, Rötungen, um nur zwei der Nebenwirkungsmöglichkeiten zu nennen. Und dann gibt es auch den Charakter der Schürfwunde, wenn gutartige Hautveränderungen abgetragen werden. Das ist eine wundervolle Möglichkeit auf OP Narben zu verzichten. Leider ist das aber nicht bei allen Hautveränderungen möglich. Hier heißt es im Beratungsgespräch darüber aufzuklären.

Zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten durch Laser und IPL-Technologie, Radiofrequenz und Plasmatherapie:

  • Entfernung von gutartigen Hautveränderungen (Warzen, Fibrome, papillomatöse Nävi)
  • Entfernung von Gefäßveränderungen, Couperose, Rosazea
  • Behandlung von Pigmentflecken (Alters- und Sonnenflecken)
  • Entfernung von Tätowierungen und permanent Make-up durch neuste Pico-Lasertechnologie
  • Hautbilderneuerung „Skin Rejuvenation" durch Fraktionierte Laserung ablativ und non-ablativ, IPL und Radiofrequenz (Alterung, Falten)
  • Behandlung von Akne, Narben, Warzen, Fibromen
  • Haarentfernung mittels Laser (Epilation)
  • Fraktionierte Lasertherapie (Radiofrequenz, Rubin, Erbium und CO2, Glasfaserfraktionierter Laser, MaxG, XD/XF, LaseMD)
  • Blitzlampen Therapie (IPL = Intensed Pulsed Light)
  • Radiofrequenz
  • Plasmatherapie zur Straffung der Unterlider und Entfernung von Xanthelasmen

Nach der Laser-Behandlung

Ich empfehle, die Haut nach der Laser-Behandlung zu kühlen, das ist aber von Patient zu Patient sehr unterschiedlich. Kühlende Masken setzen wir auch sehr gerne dazu ein. Verzichten Sie anschließend 4 Wochen auf direkte Sonnenbestrahlung, hier versorgen wir aber mit dem perfekten Lichtschutz.

 

Einige Dienstleistungen können nur mit Hilfe von Cookies gewährleistet werden:

  • Google reCaptcha
  • Google Font
Mehr dazu, was Cookies sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu?